The Almost Three

Nach What? (2009) und Big Muff (2012) legen THE ALMOST THREE in der 10jährigen Bandgeschichte und nach ca 200 Konzerten, nun ihr drittes und wahrscheinlich bisher bestes Album vor.

Logischer Titel „THREE“ V.Ö. Termin 06.01.2017

„THREE“ ist Blues, Funk & Rock’n’Roll, wie eine Mischung aus Neil Young , Jimi Hendrix und George Clinton, mit Gastauftritten von „Mr.Defunkt“ Joseph Bowie (Trombone / Lead Vocals.) und Rafael Cortés ( Guitar / Percussion ) , einer der wohl besten Flamenco Gitarristen.

Die 10 Eigenkompositionen und die 3 Coverversionen, klingen sehr direkt und lebendig, da alle Basic-Tracks live im Studio eingespielt wurden.
Auch ist es interessant zu hören, was passiert, wenn dieses Blues-Rock Trio Klassiker wie „I’m not in Love“ (10 CC) oder Let’s Dance“ (D.Bowie) „durch den Wolf drehen“.
( Let’s Dance wurde bereits im Aug.2015 aufgenommen)

THE ALMOST THREE haben die Musik zwar damit nicht neu erfunden, blicken aber gekonnt über den Tellerrand des Blues-Rock Genres hinaus, und spinnen den Crossover – Gedanken auch in 2017 professionell weiter.

Diskografie

the-almost-three-three-online-cover
THREE06.01.2017
The Almost Three – BIG MUFF
BIG MUFF 30.11.2012
TP_125_2_(0-TC).pdf
WHAT? 11.12.2009

Links

Media

0